Slackline lernen – So gelingt der frustfreie Einstieg beim Slacklinen

Man sieht sie immer öfter: die Slackliner. In öffentlichen Parks, in den Medien oder auf Festivals. Aber was ist eigentlich Slacklinen?

Um es ganz simpel zu sagen: beim Slacklinen wird eine Art Gummiseil zwischen zwei fixen Gegenständen montiert und man versucht vom einen Ende ans andere Ende zu balancieren. Dabei kann die Länge der Slackline frei bestimmt werden. Es gibt sogar spezielle Longlines für extra lange „Spaziergänge“.

Slacklinen als eigene Sportart

Slacklinen hat mittlerweile auch eigene Szene-Profis wie Lukas Ilmer oder Elli Schulte hervorgebracht. Auch in der Sporttherapie findet sich die Slackline wieder. Denn das Slackline-Gestell Slackrack 300 gilt mittlerweile als beliebtes Trainingsgerät unter Physiotherapeuten. Auch in den meisten McFit-Filialen findet sich die Indoor-Slackline aus dem Hause Gibbon wieder.

Slackline lernen als Therapiemöglichkeit

Slacklinen ist also nicht nur ein Trend. Slacklinen ist mitten in der Gesellschaft angekommen und eine anerkannte Therapiemöglichkeit. Sogar Schlaganfallpatienten üben während ihrer Genesungszeit den aufrechten Gang auf der Slackline.

Slacklinen fordert zudem nicht nur den Körper sondern auch den Geist. Denn die Konzentrationsfähigkeit nimmt spürbar zu, wenn man regelmäßig auf der Slackline seine Lines läuft.

Slackline lernen – Erste Schritte

Beim Slackline lernen ist es wichtig sich in Geduld zu üben. Denn die Sportart erfordert viel Konzentration und beansprucht die tiefsitzende Muskulatur. Da wir die beanspruchte Muskelgruppe meist vernachlässigen, fällt uns der Einstieg beim Slackline lernen anfangs nicht so leicht. Dann heißt es aber um so mehr am Ball, bzw. auf der Slackline zu bleiben 🙂

Die Slackline sollte für die ersten Gehversuche nicht zu hoch gespannt werden. Du solltest ohne Schwierigkeiten von der Slackline abspringen können. Eine kniehohe Anbringen der Line ist also für jeden Anfänger ratsam, damit die Verletzungsgefahr minimiert wird.

Auch wirkt sich die Spannung der Slackline auf das Wippverhalten aus. Denn wenn die Slackline nicht straff genug gezogen ist, beginnt sie eher zu wippen. Dies kann anfangs frustrierend sein, da der schnelle Abstieg dann meist vorprogrammiert ist.

Slackline lernen – Stützender Partner

Natürlich kannst du dir zum Slackline lernen Hilfe holen. Vielleicht versuchst du also die ersten Schritte mit einer stützenden Person an deiner Seite zu gehen. So kann diese Schwankungen auffangen und du bleibst auf der Slackline bis zum anderen Ende. So bleibt der Frustfaktor klein und Erfolge lassen sich schneller feiern.

Slackline lernen – Der Blick nach vorne

Ganz wichtig: beim Slackline lernen (bzw. generell beim Slacklinen) solltest du immer nach vorne blicken und und nie auf deine Füße. Fixiere immer den Punkt, den du erreichen möchtest. Der Blick auf deine Füße würde dich aus dem Gleichgewicht bringen.

Slackline-Gestell für Slackline-Anfänger

Gerade für Slackline-Anfänger eignet sich ein Slackline-Gestell. Wir haben auf unserer Seite solch ein Slackline-Gestell vorgestellt: das Slackrack 300.

Das Gute bei solch einer Indoor-Slackline ist, dass du keine Befestigungen benötigst. Das Slackline-Gestell kann ganz einfach, zum Beispiel im Wohnzimmer, platziert werden. So kannst du zu jeder Zeit auf der Slackline lernen. Dies ist übrigens auch eine tolle Möglichkeit seine Muskulatur und Balance für jede Sportart zu trainieren. Ob Fußballer, Tennisspieler oder Skifahrer, alle können davon profitieren.

Slackline lernen im heimischen Garten auf dem Slackline-Gestell

Natürlich gibt es auch für den heimischen Garten eine Outdoor-Slackline. Hier findest du einen Bericht über das Gibbon Independence Kit. Dieses Slackline-Gestell wird einfach im Freien aufgestellt. So ist Slacklinen ohne Bäume möglich, ob im Park oder Zuhause. Das Slackline-Gestell ist zudem fix auf- und wieder abgebaut.

Slackline kaufen – Das sollte beachtet werden

Wer jetzt voller Feuereifer eine Slackline kaufen möchte, der sollte unbedingt auf das richtige Equipment achten. Denn Slacklines gibt es für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Beim Slackline kaufen sollte darauf geachtet werden, dass sich die Line leicht anbringen lässt und die Handhabung simpel von der Hand geht.

Auch eignen sich bei der ersten Slackline eher breitere Lines. Für Slackline-Anfänger haben wir spezielle Slacklines auf unserer Seite vorgestellt: Hier geht’s zu den Slacklines für Einsteiger.

Jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Slackline lernen und hoffen, dass du schon bald deine ersten Fortschritte feiern kannst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*